Tags

, , ,

vrienden op de fiets…nicht nur für Fahrradfahrer, sondern für alle, die sich aus eigener Kraft fortbewegen und eine Übernachtung benötigen. Das ist die Philosophie der Stiftung “vrienden op de fiets”. Eine tolle Sache und absolut empfehlenswert!
Als Anbieter einer Übernachtungsadresse stellt man bei sich zu Hause ein Gästebett, -zimmer, Gartenhäuschen o.ä. zur Verfügung. Als Fördermitglied bekommt man eben dieses inkl. Frühstück für einen kleinen Preis. Manchmal hat man eigene Sanitäranlagen, meistens aber benutzt man die der Gastgeber mit.
Eine sehr private Unterkunft also, bei der die Gastgeber sich sehr viel Mühe geben um den Gästen ihre Privatsphäre zu lassen.
Als ich vergangenes Jahr mit dem Wandern begonnen bin, haben mir viele Mitwanderer hiervon erzählt und mir erschien es eine ideale Möglichkeit, um mit kleinem Budget als Alleinreisende gut unter zu kommen. Daher bin ich dieses Jahr ‘donateur’ bei ‘vrienden op de fiets‘ geworden. Zunächst wollte ich dieses mir neue Übernachtungsmodell nur am Wochenende testen, um dann entscheiden zu können, ob es auch “urlaubstauglich” ist.
tuin huisjeMittlerweile greife ich auf einige Erfahrungen zurück und kann sagen, dass ich diese Form der Übernachtung nur wärmstens weiterempfehlen kann. Die Gastleute bieten aus verschiedenen Gründen so ein “Gästebett” an: ein bisschen Geld dazu verdienen, Menschen kennenlernen und sie sind meist selbst Wanderer und/oder Fahrradfahrer die nachempfin-den, wie es einem auf so einer Reise geht. Alle verbindet die Liebe zur Natur, der Austausch darüber ist immer interessant. Es gibt im Grenzgebiet einige Adressen in Deutschland – ansonsten kann ich dieses Modell nur weiterempfehlen…vielleicht gibt es in Deutschland jemanden, der so etwas auf die Beine stellen will?
Ich weiß, dass es ähnliches gibt, aber so weit mir bekannt, ist es nicht so einheitlich organisiert.

Hebben jullie ook ervaringen met het overnachten bij “vrienden op de fiets”? Graag lees ik jullie commentaren.